Gruppenregeln

Wir als Jugendgruppe haben uns zusammen gesetzt und uns überlegt, welche Regeln uns für das gegenseitige Miteinander wichtig sind. Daraus sind folgende Regeln entstanden:

 

Wir respektieren einander!

Ganz egal welchem Geschlecht du dich zugehörig fühlst, wen du liebst oder woher du kommst, in der Jugendgruppe gehen wir respektvoll miteinander um und achten einander.

 

Vertrauliche Informationen werden nicht nach Außen getragen!

Die Jugendgruppe Bi-together bietet einen geschützten Raum für junge Erwachsene, die sich im bisexuellen und plansexuellen Bereich bewegen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass sensible Informationen aus den Gruppentreffen nicht an Dritte weitergetragen werden.

 

Wir beleidigen uns  gegenseitig nicht!

Auch wenn eine Äußerung vielleicht nicht so gemeint ist, kann sie jemand Anderen sehr verletzen. Bei uns ist Jeder willkommen und deshalb gehen wir freundlich miteinander um.

 

Wir achten die Grenzen unserer Mitmenschen!

Jeder hat ein anderes Nähe Distanz Verhalten. Aus diesem Grund sollte uns bewusst sein, dass andere Menschen unterschiedliche Bedürfnisse und Grenzen haben als wir selber.

 

Wir achten auf Pronomen!

Jeder aus der Gruppe möchte gerne mit seinem zugehörigen Pronomen angesprochen werden. Deshalb versuchen wir immer darauf zu achten, damit sich alle gut fühlen.

 

Bei Konflikten versuchen wir diese sachlich und ruhig zu lösen!

Bei Diskussionen können Konflikte schnell mal entstehen. Dann ist es wichtig, dass man diese versucht ruhig zu klären, ohne dabei laut oder ausfallend zu werden. Im Notfall dient die Gruppenleitung als Mediator*in.

 

Wir lassen uns gegenseitig aussprechen!

Niemand mag es ständig unterbrochen zu werden. Damit alle Teilnehmende zu Wort kommen können, ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig aussprechen lassen.

 

Wir tolerieren uns gegenseitig und versuchen uns zu akzeptieren!

Beim Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Leuten kommt es vor, dass sich nicht alle perfekt verstehen. Trotzdem ist es wichtig, dass wir uns gegenseitig tolerieren und auch versuchen, uns trotz unserer Unterschiede so zu akzeptieren, wie wir sind.

 

Die Themen der Gruppe sollten dem Alter der Anwesenden entsprechen!

Als Jugendgruppe sind wir für junge Erwachsene zwischen 14 und 27 da. Das ist eine ziemlich große Spanne mit vielen unterschiedlichen Entwicklungsabschnitten. Da bedeutet aber auch, dass diese Altersunterschiede respektiert werden. Die Themen die angesprochen werden, sollten deshalb auch abhängig von den Teilnehmenden ausgewählt werden.

 

Niemand muss über Dinge sprechen, über die er*sie nicht sprechen möchte!

Es gibt keine Verpflichtung gegenüber den Teilnehmenden, dass sie einen bestimmten Redeanteil haben. Außerdem muss niemand über Themen diskutieren, die er*sie nicht ansprechen möchte.